Adelmann GmbH

Beste Materialien, solide Verarbeitung, kurze Lieferzeiten: Die Adelmann GmbH ist ein Familienbetrieb mit 90-jähriger Erfolgsgeschichte. Wir verarbeiten Spezial-Aluminiumguss und hochwertigen Edelstahl mit Lasertechnologie. 

Seit 1925 fertigt die Adelmann GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Kehl-Goldscheuer Fleischwarentechnik für die nationale und internationale Lebensmittelindustrie. Im Laufe der Jahrzehnte konnten wir unser Produktspektrum stetig erweitern; heute ist der Bereich Lohnfertigung unser zweites tragendes Standbein neben der Fleischwarentechnik. Ein schlagkräftiges Team aus rund 30 Mitarbeitern plant, konstruiert und fertigt im Auftrag unserer Kunden verschiedenste Produkte in unterschiedlichster Stückzahl aus hochwertigem Edelstahl. Zu unseren Auftraggebern gehören Kunden aus der Pharma-, und Plasmaindustrie, aus der Nahrungs- und Getränkebranche sowie Maschinenbauer, Schlossereien und Anlagenbauer aus ganz Europa. Wir haben für jede Anforderung die passende Lösung und erstellen Ihre Bauteile nach Ihren individuellen Vorstellungen in unserem hochmodernen Maschinenpark.

Der Auswahlprozess

Die Adelmann GmbH entschloss sich 2014 ihre bisherige Lösung aus Software und Hardware von unterschiedlichen Anbietern, durch eine Komplettlösung aus modernem ERP-System, Zeiterfassung an Terminals und integrierte Zutrittskontrolle abzulösen. Hierbei war es uns besonders wichtig, dass man zukünftig alles aus einer Hand erhält und nur noch einen Anbieter als Ansprechpartner hat. Auf der Suche nach einem geeigneten ERP-System und Integrationspartner nahmen wir noch 3 Anbieter genauer unter die Lupe. Als Ergebnis kam für die Adelmann GmbH nur eine Lösung in Frage: FactWork von der pro LE Software GmbH aus Bernau im Schwarzwald. Ausschlaggebend dafür waren erstens die positiven Referenzen, zweitens die umfassende Funktionalität und drittens das Preis/Leistungsverhältnis.

    Das System wird abteilungsübergreifend im ganzen Unternehmen eingesetzt:

    • Administration: Mitarbeiterverwaltung, BDE-/PZE-Zeiten, Einbindung von Finanzbuchhaltungs-
      software (Übergabe Rechnungsdaten [Lieferanten / Kunden]), Kostenstellen- & Kostenträger-
      rechnung, Urlaubskalender

    • Stammdatenverwaltung: Artikel, Stücklisten, Arbeitspläne, Sachmerkmale, Kunden, Lieferanten

    • Vertrieb: Kalkulation, Abwicklung des Verkaufsprozesses, Nachkalkulation

    •  AV & Fertigung: Arbeitsvorbereitung, generieren der Fertigungsunterlagen mit Zeichnungen aus dem
      CAD, BDE-Rückmeldung, Planung der Ressourcen

    • Einkauf: Abwicklung des kompletten Einkaufsprozesses, Lagerführung, Terminüberwachung, Inventur

    • Einheitliche Formulare zur internen und externen Verwendung und Abwicklung in allen benötigten
      Sprachen

    Wesentliche Vorteile aus allgemeiner Unternehmenssicht und den Abteilungen

    Von der Angebotserstellung über Auftrag, Lieferschein und Rechnung sind alle Dokumente transparent vorhanden und den entsprechenden Kunden oder Lieferanten zugeordnet. Zu jeder Zeit kann nachvollzogen werden, -was -wann -an wen verkauft und -wer -wann -was geliefert bekommen hat. Die Zeit zur Erstellung der Angebote konnte deutlich verkürzt werden – dies bedeutet in der Praxis, dass eine deutliche Steigerung der Effizienz stattgefunden hat. Für den Vertrieb ist jetzt eine schnelle kundenspezifische Artikelauswahl möglich. Die Anzeige der offenen Posten ist eine wertvolle Information bei der Auswahl der Zahlungskonditionen. Die Übersichtlichkeit ist durch die Projektsteuerung auch bei komplexen Aufträgen immer gegeben. Die Verwaltung profitiert in hohem Maße durch die integrierte PZE und BDE. Die mehrstufige Zugangskontrolle lässt eine individuelle und variable Steuerung zu. Alle gewünschten und notwendigen Auswertungen und Informationen sind jederzeit verfügbar. Die Fertigung hat immer Zugriff auf den aktuellen Status des Auftrages/Projektes und kann die Liefertermine entsprechend beauskunften. Nach gut drei Jahren Anwendung sind wir nach wie vor von der Performance des Systems begeistert. Als nächster und wichtiger Schritt ist jetzt die CAD-Integration mit der Schnittstelle zu SolidWorks, MaxDB und CAM geplant.

    Der Auswahlprozess

    Das Unternehmen setzte bis 2007 ein veraltetes, „DOS“-basiertes ERP-System ein. Aufgrund von fehlendem Support von Herstellerseite sowie fehlende Funktionalitäten für die gewachsene AFT GmbH wurde der Entschluss gefasst in ein neues und aktuelles ERP-System zu investieren. Nach einer Evaluationsphase von potentiellen ERP-Systemen und Anbietern hat sich die AFT für FactWork mit dem Integrationspartner pro LE Software GmbH entschieden. Für diesen Entschluss waren das Preis- /Leistungsverhältnis von FactWork sowie der persönliche Eindruck des Integrationspartners ausschlaggebend. Die Installation nebst Datenübernahme aus dem alten ERP-System hat ca. 3 Tage in Anspruch genommen, mit anschließender Schulung der Mitarbeiter.

    Fazit

    Der Entschluss 2015 zu FactWork und zum Systemanbieter pro LE Software GmbH zu wechseln, ist aus heutiger Sicht für uns die richtige Entscheidung und stellt den besten Weg dar unseren Weg erfolgreich fortzusetzen. FactWork ist ein umfassendes, aber leicht zu bedienendes und übersichtliches ERP System. Die Arbeitsabläufe konnten für jeden einzelnen Mitarbeiter vereinfacht und die Prozesse optimiert werden. Die Effizienzsteigerung ist seit dem Produktivstart messbar und fühlbar. 

    Als nächsten Schritt werden wir weitere Module von FactWork und Schnittstellen z. B. SOLIDWORKS, MaxDB und CAM integrieren. Mit pro LE haben wir einen zuverlässigen Ansprechpartner, der uns schnelle Reaktionszeiten und kurze Wege bietet, uns mit seiner umfangreichen Praxiserfahrung unterstützt und bei der Erweiterung der Prozessoptimierung begleitet. Wir freuen uns, auf die weitere positive und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

    Rudolf Leber