Wied GmbH & Co KG

„Voller Spannung“ dieser Leitspruch beschreibt sowohl die Tätigkeit als auch die Unternehmensgeschichte der Firma Wied in den letzten 50 Jahren.

Gegründet 1965 im Herzen des Bühlertals, stehen wir seit Jahrzehnten für umfassende, innovative und kompetente Dienstleistungen im Elektrobereich.

Umständliche Datenerfassung? Mangelnde Transparenz?

Begriffe wie diese gehören bei der Firma Wied GmbH & Co. KG der Vergangenheit an. Der Spezialist für Industrie- und Gebäudeautomation hat die künftige Unternehmens-Entwicklung auf eine solide IT-Basis gestellt.

 Die Wied GmbH & Co. KG wurde 1965 gegründet und ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Bühlerzell und Standorten in China und USA. Seit über 50 Jahren entwickelt das Familienunternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern/-innen individuell auf den Kunden zugeschnittene Lösungen und realisiert elektrische Steuerungen für Automobillackieranlagen, Verfahrenstechnik und Abfülltechnik. Ein weiterer Bereich des Unternehmens umfasst die Gebäudetechnik, welche in der Leistung von Instandhaltung und Neuinstallationen angeboten wird. Der Erfolg des Unternehmens ist vor allem auf das breite Spektrum an qualitativ hochwertigen Produkten, Dienstleistung und die konsequente Reaktion auf Kundenwünsche zurückzuführen.

Kerngeschäft: der komplette Schaltschrankbau

Zu den Kerngeschäften der Firma Wied zählt im Bereich der Steuerungstechnik und Anlagenbau, der komplette Schaltschrankbau. Ob Serienbau oder Sonderbau, die Fertigung von Schaltschränken erfolgt anhand von kundenbezogenen oder unternehmenseignen konzipierten Schaltplänen, die idR. mit EPLAN realisiert werden. Von der Konstruktion, Realisierung, schnellen Installation bis hin zur planmäßigen Inbetriebnahme sowie After Support bietet die Firma Wied seinen Kunden ein komplettes Paket. Die Anlagen werden schwerpunktmäßig für folgende Industriebranchen gefertigt: Automobilindustrie, Verpackungsindustrie, Bauindustrie, Hygieneindustrie und Umwelttechnik

Der Auswahlprozess

2011 entschloss sich die Wied GmbH & Co. KG ihr ERP-System abzulösen. Gesucht wurde eine Lösung, die so viel wie möglich im Standard abdeckt und Projektaufträge sowie Serienfertigung abbilden kann. Neben den funktionalen Anforderungen war es ebenso wichtig, dass die Benutzeroberfläche übersichtlich und das Handling möglichst intuitiv ist. Zusätzlich sollten die Schnittstellen zu EPLAN und DATEV vorhanden sein. Nach einer Evaluationsphase und einem positiven Referenzbesuch, bei einem Unternehmen mit ähnlichen Anforderungen, fiel die Entscheidung auf FactWork und das leistungsstarke Angebot des Integrationspartners pro LE Software GmbH. Das ERP-Projekt startete im Januar 2012 und wurde im Laufe der sechs kommenden Monate inkl. Datenkonvertierung, Zeiterfassung und DATEV Integration erfolgreich in Betrieb genommen. Wied beschäftigte damals ca. 80 Mitarbeiter. Während der Einführungsphase fanden neben dem Tagesgeschäft auch die Schulungen der Mitarbeiter statt. Die ersten Erfolge konnten bereits nach wenigen Wochen der Implementierung festgestellt werden.

Das System wird abteilungsübergreifend im ganzen Unternehmen eingesetzt

  • Administration: Mitarbeiterverwaltung, BDE-/PZE-Zeiten, Einbindung von Finanzbuchhaltungssoftware DATEV (Übergabe Rechnungsdaten [Lieferanten / Kunden]), Kostenstellen- & Kostenträgerrechnung, Zutrittskontrolle, Urlaubskalender, Ressourcenplanung

  • Stammdatenverwaltung: Artikel, Interessenten, Kunden, Lieferanten

  • Vertrieb: Kalkulation, Abwicklung vom Angebot bis zur Rechnung und die Nachkalkulationen

  • Elektrokonstruktion: Einbindung von EPLAN, gemeinsame Stammdaten in FactWork, Materialanforderung

  • AV & Fertigung: Erstellung der Fertigungsunterlagen, Planung der Ressourcen, Rückmeldung der Projektzeiten

  • Einkauf: Materialwirtschaft, Lagerbestände, Bestellungen, Terminüberwachung, Lagerfertigung

  • Einheitliche Formulare zur internen und externen Verwendung

Wesentliche Vorteile aus allgemeiner Unternehmensicht

  • Alle Mitarbeiter arbeiten mit FactWork

    ->Transparenz, Datenverfügbarkeit und Nachvollziehbarkeit

  • Projektverwaltung und Abwicklung

    -> Alle relevanten Daten zentral verfügbar und zentrale Steuerung der Abwicklung in- wie extern

  • Zeit- und Betriebsdatenerfassung inhouse und mobil:

    -> Transparent, hoher Komfort, zeitnahe Ist-Daten, genaue Projektauswertung

  • Zentrale Stammdatenpflege in FactWork

    -> Transparenz, verlässlich, aktuelle Preise und Zuschläge

  • Personalplanung – eines der wichtigsten Instrumente für Projekte

    -> Zentrale Datenerfassung, eigenständige Planung im Projekt, schneller Überblick der Auslastung des Unternehmens

  • Integration der Telefonie
    -> zentrale Stammdaten, übersichtliche Kommunikationsdaten, sehr hoher Automatisierungsgrad

  • Einkauf: Materialwirtschaft, Lagerbestände, Bestellungen, Terminüberwachung, Lagerfertigung

  • Controlling und Reporting

    -> Aktuelle Kennzahlen und Auswertungen werden komfortabel auf Knopfdruck erzeugt

Wesentliche Vorteile in den Abteilungen

Verkauf: Durch die zentrale Verwaltung aller Daten von der Anfrage bis zu letztendlichen Inbetriebsetzung sind alle Daten sofort in FactWork verfügbar. Das steigert die Transparenz und die Projekte sind optimal abwickelbar. Für neue Projekte kann sehr einfach auf abgewickelte Projekte zurückgegriffen werden, was die Kalkulation erheblich transparenter und sicherer gestaltet. Die durchgängige Historie, über das integrierte CRM, unterstützt den Vertrieb zusätzlich.

Einkauf: Hier findet die zentrale Stammdaten- und Preis-Pflege statt. Die Daten stehen allen Mitarbeitern in allen Bereichen zur Verfügung. Die Materialanforderungen aus der Konstruktion und der Lagerproduktion laufen zentral zusammen, die Beschaffung wird optimiert, um Staffelpreise, Verpackungseinheiten und Lieferzeiten zu optimieren. Die Terminüberwachung und Materialverfügbarkeit unterstützen die Fertigung, um termingerecht lieferfähig zu sein.

Fertigung: Die Arbeitsvorbereitung greift auf die Daten der Technik und des Einkaufs wie aus der Terminierung zu und erstellt die Fertigungsunterlagen. Es wird projektorientiert wie in Serie gefertigt. Diese beiden unterschiedlichen Fertigungspraktiken stellen besondere Anforderungen an die AV, welche mit FactWork gut gelöst werden können. Über die Rückmeldung aus der Fertigung ist die AV stets im Bilde über die jeweiligen Fortschritts Stände.

Administration: Durch die zentrale und aktuelle Datenerfassung sind die Unternehmensauswertungen von der Zeiterfassung, Materialkosten, Projektzeiten und die Rückmeldung aus der Finanzbuchhaltung auf Knopfdruck verfügbar.

Fazit

Rückblickend können wir sagen, dies war für uns die richtige Entscheidung. Wir haben mit FactWork für uns das passende ERP-System gefunden und dank der intuitiven einfachen Bedingung und der schnellen Performance wurde es von unseren Mitarbeitern sehr gut angenommen. Alle unternehmensrelevanten Prozesse werden heute strukturiert und transparent im System abgebildet. Die kontinuierlichen Updates und Weiterentwicklungen können unproblematisch und fehlerfrei eingespielt werden. Die Betreuung durch pro LE Software GmbH war in den letzten Jahren hervorragend. Mit pro LE haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite bei dem wir als Kunde Wertschätzung erfahren, der uns schnelle Reaktionszeiten, eine Kundenbetreuung mit persönlichen Ansprechpartnern bietet und uns bei der Erweiterung unserer Prozesse unterstützt. Wir freuen uns, die angenehme und professionelle Partnerschaft mit pro LE Software GmbH weiter fortzuführen.

Rudolf Leber