Simmler Steuerungstechnik GmbH

Unseren Kunden bieten wir Komplettlösungen aus einer Hand. In den allermeisten Fällen decken wir unser gesamtes Angebot mit eigenem Personal ab. Das macht uns unabhängig und somit flexibel und reaktionsstark. Kunden, die nur einen Teil unseres Portfolios nutzen, profitieren ebenfalls von unserem Komplettangebot. Ist es uns doch so möglich, immer auch unsere Erfahrungen jenseits des „Tellerrandes“ mit einzubringen und so immer etwas mehr Praxis für die Praxis zu bieten – eben das i-Tüpfchen.

Firmenprofil

Seit 1984, also seit über 25 Jahren, haben wir uns als engagierter und zuverlässiger Systemanbieter für elektrische Automatisierungslösungen im Sondermaschinenbau etabliert. Unseren Kunden bieten wir Komplettlösungen aus einer Hand, von der Planung über die Realisierung und Inbetriebnahme bis zum Service.  Als inhabergeführter Familienbetrieb ist es für uns immer wieder eine persönliche Herausforderung, unsere Kunden durch preisgünstige, qualitativ hochwertige und termingetreue Ausführung zufrieden zu stellen.  Eine motivierte, altersgemischte und damit gleichermaßen qualifizierte wie dynamische Belegschaft, hilft uns diesem Anspruch gerecht zu werden.

Unsere Angebote umfasst alle Schritte zur kompletten Maschinensteuerung

  • Projektierung Nach Kundenwünschen und unter Berücksichtigung von Kunden- oder Endkunden-Vorschriften, projektieren wir die Steuerung und Anlageninstallation.

  • Elektrokonstruktion Die Planung und Dimensionierung der gesamten Hardware wird auf mehreren vernetzten EPLAN-Arbeitsplätzen in der aktuellsten Version durchgeführt. Werden andere CAD-Systeme gewünscht (z.B. WSCAD oder Ruplan) arbeiten wir mit externen CAD-Büros eng zusammen.

  • Softwareerstellung Bisher überwiegend Siemens S5/S7, Pilz PSS, aber auch IEC1131 Programmiersysteme (basierend auf CoDeSys z.B. EPIS, ifm, Beckhoff) oder Modicon. Weiterhin Visualisierungssysteme wie z.B. Siemens ProTool / WinCC, Lauer, Sütron, Gefasoft GraphPic. Bei Bedarf arbeiten wir uns gerne in andere Systeme ein.

  • Schaltschrankbau Ob 1000A Einspeisung, aufwändige SPS- oder Antriebsschränke, Bedienpulte oder Kleinserien, unser Schaltschrankbau wird (fast) jeder Anforderung gerecht. Durch sehr kurze Wege zur Konstruktion, ein gut sortiertes Lager und eine komplett eingerichtete Werkstatt sind wir in der Lage, auch enge Termine zu halten.

  • Maschinen- und Anlageninstallation Ausführung der kompletten Elektroinstallation der Maschine oder Anlage beim Kunden oder direkt beim Endkunden. Für eine rationelle Baustelleneinrichtung sorgen unsere eigenen Werkzeug- und Material-Container.

  • Roboterprogrammierung Onlineprogrammierung von Robotern der Hersteller ABB, Kuka und Motoman.

  • Inbetriebnahme Inbetriebnahme der gelieferten Elektrik bis zur Übergabe und Endabnahme beim Kunden bzw. Endkunden

  • Service und Wartung Für von uns gelieferte Anlagen übernehmen wir auf Wunsch auch Service und Wartung

Beispielprojekt

  • Roboteranlage Bremspedale

  • 20 Roboter ABB IRC5 für Schweißen und Handling

  • Bearbeitungszelle mit Sinumerik 840D

  • 10 Bedienpulte OP012 / OP170

  • Profibus-DP

  • Ausführung gesamte Planung, Software, Schaltschrankbau, Anlageninstallation und Inbetriebnahme

  • Roboterprogrammierung mit Partnerfirma

Wesentliche Vorteile aus allgemeiner Unternehmenssicht und den Abteilungen

  • Bearbeitungsanlage (Stanzen, Biegepresse, Richten, Bohren, Sägen) für Alustoßstangen 

  • 20 Servoachsen Simodrive

  • zwei Bedienpulte MP270

  • Profibus-DP, insgesamt ca. 700E/A

  • Schnittstellen zu Fremdsystemen und Leitsystem

  • Gesamte Anlagenlänge ca. 40m

  • Ausführung gesamte Planung, Software, Schaltschrankbau, Anlageninstallation und Inbetriebnahme

Einführung FactWork

Nach mittlerweile fast einem Jahr sind wir jeden Tag mehr überzeugt, das für uns am besten passende System ausgewählt zu haben. Auch die Entscheidung, in der bevorstehenden Phase der Pandemie die Einführung durch zu führen hat sich gelohnt. Die schnelle und effektive Angebotserstellung aus Artikeln und Sonderpositionen mit Kalkulationsfunktionen für den Sondermaschinenbau hat sich sehr bewährt. Durch die Lagerverwaltung sind wir zu jederzeit über die Lieferzeiten unserer Standardprodukte sofort Aussagekräftig. Die Integration von SolidWorks in FactWork zeigt sich als eines der großen Highlights: die Stücklistenübertragung setzt große Potenziale in der technischen Abteilung und der Arbeitsvorbereitung mit dem Einkauf frei. Fehler die durch manuelle Übergabe immer wieder vorkamen, sind nicht mehr nennenswert existent. Wir haben jetzt zu jedem Zeitpunkt den Überblick über unsere Projekte aus der Sicht der Termine, Materialbeschaffung und Verfügbarkeit und natürlich aller Kosten.

Fazit

Bis Ende 2008 arbeiteten wir mit einem veralteten ERP-System, welches unseren gewachsenen Anforderungen nicht mehr gerecht werden konnte. Zudem war nicht erkennbar, dass in absehbarer Zeit eine Aktualisierung auf den Markt kommt. Wegen mangelnder Akzeptanz aufgrund der schlechten Bedienbarkeit stellten sich die gewünschten Rationalisierungs- und Standardisierungseffekte bei den alltäglichen Abläufen nicht ein. So zogen wir in Erwägung, ein neues ERP-System einzuführen. Ein ganz wichtiges Kriterium war hierbei die nahtlose Integration von EPLAN 5.7 und P8. Ebenso sollten die Anforderungen eines modernen und effizienten Schaltschrankbaus abgedeckt werden. So rückte FactWork schnell in die engere Wahl. Hohe Branchenabdeckung, praxisbezogene Prozesse, die Zukunftsorientierung und nicht zuletzt die dokumentierte Kundenzufriedenheit führten schließlich zur Entscheidung.

Die Einführung ab Anfang 2009 erfolgte nach professioneller Planung und Vorbereitung durch pro LE Software GmbH problemlos. Bestehende Stammdaten wurden aus dem alten System exportiert, aufbereitet und in FactWork importiert. Nach dem ersten Consulting-Tag waren wir schon in der Lage, sämtliche Stammdaten selbst einzugeben, mittels Herstellerdaten und –Import-Schnittstelle den Simmler-spezifischen Artikelstamm aufzubauen sowie die Reports anzupassen.

Wenige Wochen später, schon nach dem zweiten Consulting-Tag, wurde dann die gesamte Auftragsabwicklung von Kalkulation über Angebotserstellung, Stücklisten, Disposition und Einkauf, Rechnungsstellung mit Teil- und Schlussrechnung usw. integriert. Alle Mitarbeiter arbeiten seither mit FactWork. Auch die Generation Ü60 kommt mit dem System gut klar (was vorher nicht der Fall war…). Der geplante dritte Consulting-Tag brauchte schon gar nicht mehr in Anspruch genommen werden. 

Wir haben die Entscheidung für FactWork bis heute nie bereut – im Gegenteil. Die Kostentransparenz ist enorm

gestiegen, Vorgänge sind jederzeit für alle nachvollziehbar, die ewige Suche nach Preisen von Artikel XY hat ein Ende. Es wird keine Rechnung mehr vergessen und auf Knopfdruck weiß man, wie viel Umsatz mit dem Kunde X gemacht wurde, wie viel beim Lieferanten Y gekauft wurde, wie viel Rechnungen noch offen sind oder wie viel das Handy von Monteur Z gekostet hat. Weitere Features wie BDE, Zeiterfassung, Fertigungsplanung, Einbindung des Call-Centers etc. werden bei Bedarf folgen.

FactWork läuft bisher völlig stabil und unproblematisch. Updates können schnell und fehlerfrei eingespielt werden. Die Weiterentwicklung wird wie erwartet vorangetrieben. Hat sich doch mal ein Fehler eingeschlichen, wird er umgehend behoben. Der kompetente und partnerschaftliche Support durch pro LE Software GmbH  sowie die Tatsache, dass der Softwarehersteller selbst eine mittelständische Automatisierungsfirma ist, geben uns die Sicherheit, dass wir mit dem Umstieg auf FactWork zum letzten Mal das ERP-System gewechselt haben.

Rudolf Leber